Keyboardforum by Musiker Lanze

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18
  1. #11
    Junior Member
    Registriert seit
    10.09.2016
    Beiträge
    35

    Standard

    Apple Shit...

    Kann mich Snoopy nur anschliessen.
    Wollte nur eine MP3 die via E-Mail Attach kam meiner
    Musik Bibliothek im jeweiligen Gerät einpflegen.
    pustekuchen..lässt sich nur in der iCloud speichern und
    abrufen.
    Muss wohl iTunes auf'm Windoof bemühen,um das zu bewrkstelligen.
    Mensch was fürn Krampf.
    Sollte mal einer von Apple bei mir klingeln,dem hau ich vermutlich eins in
    die...
    Würd ich aber auch bei Microsoft genauso machen,denn die haben es
    ebenso verdient.

    LG,
    Gerd

  2. #12
    Elite Member Avatar von Playboy
    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    615

    Standard

    Der Umweg über iTunes ist auch ätzend.
    Das einzig gute, das es inzwischen im WLAN Netzwerk auch ohne Kabel geht.

    Nutze aktuell die Kronos App für das iPad. Diese ist wohl sehr gelungen. :)

    Auch die App für den Roland Integra 7 zu steuern ist sehr gut. :)





    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    __________________
    Euer Playboy

    Das "alte" Hobby ... lässt mich spielen ....
    VSTś, Hauptwerk, vArranger, Yamaha Montage 6, Yamaha Genos, Yamaha Reface DX, Korg Kronos 61, Korg Pa4x, Korg Radias, Korg PA600 Expander, Roland Integra 7, Roland BK 7m, Ketron SD 1000, diverse analoge / digitale Wersi Modelle, Boehm und meine 3 manualige GALAXIS 2018

  3. #13

    Standard

    Hallo Alle,
    Habe mir für meine Alleinunterhalterei letztes Jahr nun auch mal so ein kleines Tablet mit angebissenen Kernobst als Logo gegönnt.
    Neben meiner Livemusik mit Key, Gesang und Akkordeon habe ich mir für meine jüngeren Zuhörer für meine DJ Abteilung so nen Ihhh-Pad Dingens gekauft. Mit der djay pro software und ner Spotify Anbindung gibts dann wirklich fast nix mehr, was gewünscht werden könnte und nicht bedient werden kann

    Diese djay Software gibt es für Android und iPad. Und eigentlich sollte beides gleich sein. Eigentlich....!
    Da ich mich nicht gerade zu den Apple-Befürwortern zähle, hab ich das als erstes mal mit nem Google Nexus 7 versucht. Resultat: Ja geht - aber irgendwie hakelig, frickelig und es stürzt gern mal ab.
    Dies war der Grund für mein gebrauchtes iPad. Tja und ich muss zugeben - alles ne Nummer entspannter. Das Timeslicing arbeitet komplett rund und bisher 0 Abstürze. Deswegen steuert mein Nexus Androidchen jetzt nur noch per WLAN das Licht über die freeDMX App. Aber auch dies kann das Apple besser.

    Mein Fazit: Für Musik und gerade öffentliche Auftritte ist leider Android in meinen Augen "halbgares Zeugs". Wenn ich mit Tablets da wirklich was machen will, geht an Apples Eier-Pads leider nichts vorbei.
    Leider gibt es viele Sachen auch nur für iOS.

    Liebe Grüße,
    Michael
    Geändert von EntertainerHeck (28.01.2017 um 23:09 Uhr)

  4. #14
    Profi Member Avatar von Balou
    Registriert seit
    16.09.2012
    Ort
    Rheinland bei Köln
    Beiträge
    463

    Standard

    Hallo zusammen,

    ich denke viele der bereits genannten Argumente sprechen für die eine, oder die andere Plattform.

    Aus der Sicht des App-Entwicklers spricht jedoch vieles für die Apple-Plattform. Im Android-Universum gibt es derzeit ca. 14.000 verschiedene Geräte/Firmware-Kombinationen, auf denen eine App laufen muss. Da Geräte-Hersteller wie z.B. Samsung, Asus, Huawei, HTC etc. eine eigene Android-Version für ihre jeweils veschiedenen Smartphones und Tablets anbieten, kommt diese hohe Vielfalt zustande. Außerdem ist Hardware und Software nicht in einer Hand.
    Bei Apple sieht das ganz anders aus, hier gibt es nur eine Handvoll Geräte, die aktuell unterstützt werden. Zudem liefert Apple sowohl die Hardware, als auch das Betriebssystem. So ist der Zeitaufwand für den Entwickler deutlich geringer und die Apps laufen auch stabiler. Das spart Geld. Auch ist die interne Überprüfung von Apps durch Apple ist um einiges strenger, so dass auftretende Probleme bereits im "Review" zurückgewiesen werden und nicht an Alle verteilt werden.

    Im Gegensatz zu Windows läuft auf Macs ein Betriebssystem, welches dem professionellen UNIX oder dem LINUX sehr ähnlich ist. Hier wird fast kein unnötiger Ballast für tausende verschiedene Computersysteme benötigt, da es nur wenige Varianten an Hardware gibt. Diese werden dann im Kern(el) unterstützt und laufen deshalb auch sehr stabil und zuverlässig. Überall da, wo Zeit auch Geld ist, kommen solche System bevorzugt zum Einsatz, als da wären Graphic, Desktop-Publishing, Musikproduktion, Videoschnitt etc. .

    Ich habe mich selbst vor 7 Jahren mit diesen Themen beschäftigt und habe auf Mac umgestellt. Natürlich ist es nicht leicht diesen hohen Konzern-Gewinn von ca. 60% vom VK zu tolerieren, aber für mich ist unter dem Strich die Rechnung positiv ausgegangen, da Apple meine Systeme immer noch unterstützt. Auch habe ich auf der Bühne stets ein gutes Gefühl ob der Stabilität der Produkte, sei es beim iPad mit Songbook+ oder beim MacBook pro mit Mainstage.

    Ich nutze auch mehrere Windows-Rechner, aber nur im Studio oder für Office-Aufgaben. Viele Gimmicks, wie z.B. das Zuklappen des Macs und das direkte Weiterarbeiten nach dem Aufklappen sind bei Windows-Rechnern immer noch nicht möglich. Deshalb verwende ich meist Windows 10 unter einer virtuellen Maschine auf dem Mac, mit Parallels Desktop als VM-Software. Diese bietet mir auch eine gute Einbindung der Audiohardware unter Windows, was mit VMWare leider weniger gut bis gar nicht geht.

    VG

    Balou
    Geändert von Balou (29.01.2017 um 13:43 Uhr)

  5. #15

    Standard

    "Nutze aktuell die Kronos App für das iPad. Diese ist wohl sehr gelungen."

    Hallo Playboy,

    welche Kronos APP verwendest Du denn. (Remote Control ?)

  6. #16
    Elite Member Avatar von Playboy
    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    615

    Standard

    Ja :) die Remote Control
    __________________
    Euer Playboy

    Das "alte" Hobby ... lässt mich spielen ....
    VSTś, Hauptwerk, vArranger, Yamaha Montage 6, Yamaha Genos, Yamaha Reface DX, Korg Kronos 61, Korg Pa4x, Korg Radias, Korg PA600 Expander, Roland Integra 7, Roland BK 7m, Ketron SD 1000, diverse analoge / digitale Wersi Modelle, Boehm und meine 3 manualige GALAXIS 2018

  7. #17
    Administrator Avatar von Handsome
    Registriert seit
    16.04.2017
    Ort
    Deilinghofen bei Hemer in Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    364

    Standard Mucke mit iAD und iOSIch will mich hier auch als ein glühender iPAD-Fan outen.

    Sorry - irgend ein Malheur mit der Überschrift passiert...hmmm - leider kann ich das irgendwie nicht korrigieren...


    Moin moin und Grüße aus Hemer -
    dann oute ich mich hier mal als großer Fan vom iPAD für Musik-Apps (nicht alle - aber SEHR viele).
    Ich bin sonst eher der eingefleischte PC-ler und nutze DOS/Windows schon seit Jahrzehnten (sogar MIDI noch via
    Command Line - gab es echt mal von IBM). Für den professionellen Einsatz (ich bin reiner Hobby-Musiker und WEIT WEG
    von dem, was Ihr hier so zaubert) gebe ich Balou vollkommen recht: die Apple-Plattform ist hier einfach das Beste auf
    dem Markt - und leider auch das Teuerste.
    Ich habe mit mobile music apps auf Android begonnen - und war/bin immer irgendwie enttäuscht:
    Latenzen, fehlende Basis-Funktionen, fummelige Bedienung und bis zum unteren Highend auch schlechte
    Audiokomponenten. Bis dato kenne ich keine gescheite HW-Extension für Android Tablets oder Mobile Phones, die die Daten
    digital bekommt und dann erst Audio daraus macht (außer Bluetooth natürlich mit den dann wieder deutlich höheren Latenzen).
    Ich habe auch schon Windows-basierende Tablets ausprobiert...ab Surface geht da schon einiges, aber dann eben NOCH teuerer
    als ein iPAD...
    Allerdings ist es auch beim iPAD so, dass nur bei vorhandenen Lizenzen eine akzeptable externe HW gibt, mit der eine Einbindung
    in ein komplexeres Setup gut gelingt (ich nutze inzwischen ein iConnect MIDI 4).
    Ich bin mit dem iPAD4 eingestiegen und aktuell auf iPAD AIR2 - muss aber sagen, dass seit iOS 11 das iPAD4 sehr träge geworden ist
    (eben kein Gerät für 64Bit Apps). mit Dem Air2 kann man/frau auch sehr leicht schnell mal eigene Ideen recorden und dann in einem
    anderen system weiterbearbeiten.
    Das iPAD Pro werde ich komplett links liegen lassen, weil: zu groß und/oder kein wesentlicher Fortschritt (bei 9.7 Zoll).

    Hier noch eine kleine Liste von iOS-Apps, die ich selbst nutze und glaube, empfehlen zu können:

    Synthies: Animoog, Model 15, ODYSSEi, iSEM, Pioson-202, Cyclop, iMini, Nave, Terasynth, Thor, Z3TA+, Audulus (a la Reaktor)
    Rompler: Module, Sampletank, Galileo
    Drums: Attack, DM1, iSpark
    DJ Stuff: Launchpad, Blocs Wave, iMachine2
    Producer: Garageband, Cubasis, Gadget, Beathawk, Yamaha Mobile Sequencer
    (Alchemy ist leider von Apple vom Markt weggezogen worden - die GB Reprise ist mangelhaft)
    FX: Filtatron, Effectrix, Tornado, WOW, Egoist
    ARP: B-Step Pro; Arp Pro, Thesys, Lemur
    Tools: Audiobus2/3, Audiocopy
    MIDI: MIDIDesigner Pro2, Touchable, midimux (oder gleich studiomux), TouchOSC, Audiobus Remote
    Exoten: Phonem, Nodal, Wavegenerator, Wavemapper

    Dazu gibt es jede Menge Infos schon auf YT bzw. im AppStore - wenn ich jemanden spezifische Fragen beantworten kann: just try asking

    Schönes WE

    Grüsse

    Traugott aka Handsome
    Geändert von Handsome (21.05.2017 um 11:58 Uhr)

  8. #18
    Süchtiger Avatar von computabau
    Registriert seit
    22.08.2010
    Ort
    Berlin Neukölln
    Beiträge
    1.633

    Standard

    Zitat Zitat von Playboy Beitrag anzeigen
    Ja :) die Remote Control
    Hallo Playboy,

    Kannst du mir eventuell noch andere Möglichkeiten der Kronos App sagen, außer der Verwaltung von Setlisten? Auf YouTube habe ich da nicht wirklich was erkannt.

    Interessant ist es vor dem Kauf aus der Praxis mehr darüber zu erfahren, zumal es leider nur auf englisch ist.

    LG Uta
    :p you can get it if you really want - auch Keybord lernen - but you must try, try and try, try and try

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Musik mit iOS und dem iPad
    Von Handsome im Forum Alles rund um Apps für iOS und Android
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.09.2017, 12:52
  2. Ipad Speichergöße
    Von Michael_W. im Forum Alles rund ums Zubehör
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 23.01.2017, 13:43
  3. Keyboardhalterung für ipad/tablet
    Von Georg im Forum Alles rund ums Zubehör
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2015, 14:04
  4. @ all IPAD Besitzer
    Von old-werny im Forum Hilfreiches im Musiker Alltag
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2013, 00:31
  5. PDF Noten im IPad
    Von computabau im Forum Hilfreiches im Musiker Alltag
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.01.2013, 23:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •