Keyboardforum by Musiker Lanze

Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Elite Member Avatar von Mr.Tyros
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Lensahn
    Beiträge
    546

    Beitrag Let´s make a film! Zoom Q8

    Wer seine musikalischen Darbietungen auf YouTube und Co hochladen will, kann auf ein extrem riesiges Arsenal an Camcordern zurückgreifen.
    Doch haben sie ein kleines Problem:
    Die meisten Camcorder eignen sich eher für größere Flächen und haben einen kleinen Winkel, den das Objektiv zulässt-ohne oder anders gesagt: Die Kamera muss unnötig weit weg stehen, um nicht "zu nah" zu stehen.

    Eine etwas bequemere Lösung ist die GoPro von Hero, eine Actioncam, welche auch in der Musik gern verwendet wird und extrem flexibel ist, sich beispielsweise sogar an die Kopfplatte der Gitarre klemmen lässt oder Keyboard und Co aus nächster Nähe aufnimmt.

    Hier ist der Klang, der aufgezeichnet wird, oftmals etwas "suboptimal", da GoPro´s nicht dafür konzipiert wurden.

    Eine "Abhilfe" will der Q8 von Zoom schaffen, den es preislich für etwa 340€ gibt.
    "Mein" Testmodell habe ich mir von einem Freund geliehen, ein Produktbild aus dem Internet soll für etwas Anschauung sorgen:



    Der Zoom Q8 ist ein kompakter Camcorder mit 160° Weitwinkel-Objektiv und daher auch gut geeignet, um aus der Nähe Aufnahmen zu tätigen, eben einer maximalen Auflösung von 2304x1296 Pixel bei 30 FPS steht auch eine 720P Auflösung bei wahlweise 30 oder 60FPS sowie Wide VGA (WVGA) ebenfalls bei 30 od. 60FPS zur Wahl.

    Für hochwertige Videoaufnahmen z.B. zu Demozwecken sind 60FPS fast essentiell, 720P ist hier absolut ausreichend, Wide VGA hingegen verbraucht weniger Speicher, sieht aber auch unschärfer und "betagter" aus, für Amateure und solche, die kein HD brauchen, aber durchaus nützlich.

    Digitalzoom von 1-fach bis 4-fach ist in dieser Preislage absolut in Ordnung, wenngleich digitaler Zoom niemals an einen optischen heran käme. Digitale "Nachbildung" von optischem Zoom ist eben physikalisch gesehen schon qualitativ nicht vergleichbar.

    4 Szenen-Einstellungen erlauben eine gute Bildqualität auch unter schwierigen Verhältnissen. Dunkle Bühnen z.B. sind für günstige Cams immer schwierig, ohne Bildrauschen einzufangen. Wer hier nicht in hochwertige Geräte steckt, hat bei Dunkelheit schlechte Karten.
    Die Q8-Szenen sind nicht perfekt, aber auch nicht schlecht.

    Herausstellungsmerkmal des Q8 ist ein extrem hochwertiges Mikrofon, welches in 24bit-Qualität bei 96kHZ aufnehmen kann!
    Dies allein reicht schon für ein Filmchen während einer Probe und klingt "in Ordnung", nein sogar "wohlklingend". Für alle, die einen schönen Klang erwarten, wird es ausreichend sein.
    Ansonsten stehen 2 XLR-Anschlüsse zur Verfügung, um Instrumente direkt einzuspeisen, dies erübrigt das mitschleppen eines Recorders oder das zusammenschneiden separater Audiospuren im Nachhinein!
    Beide Anschlüsse können auch Phantomspeisung ausgeben, weshalb auch Gesangsaufnahmen inkl. Bildmaterial ohne große Mühe möglich sind!

    Eingebauter Limiter, Compressor, Auto-Gain (hält die Lautstärke annähernd konstant) sowie ein Low-Cut-Filter runden das Angebot der Audiobearbeitung ab!

    Bedient wird das Gerät über einen Touchscreen, was die Bedienung einfacher gestaltet, als bei "Knopf-Cams", aufgrund des kleinen Bildschirms (2,7'') fallen manche Bedienelemente aber klein aus und stellen für dicke Finger (Icke) manchmal ein Problem dar.
    Ein Touchpen hilft hierbei sehr!

    Fazit:
    Zwar nicht so schön kompakt wie eine GoPro, dafür punktet der Q8 mit einer sehr breiten Palette an Möglichkeiten!
    Egal ob das sehr gute Mikrofon oder die Einspeisung von Signalen via XLR, Videos mit Ton zu drehen, ist hier nicht schwer!
    Wer mit Compressor und Co umgehen kann, wird hier sehr schnell merken, dass externe Recorder gar nicht nötig wären, das nervige schneiden entfällt also.

    Dank eines Weitwinkelobjektivs sind Aufnahmen aus der Nähe einfach zu realisieren, ein weit abgestelltes Stativ gehört damit der Vergangenheit an.
    Auch ein leichter "Fischaugen-Effekt" wie er bei GoPro dazu gehört, ist vorhanden.

    Auch die Möglichkeit, andere Mikrofone zu verwenden, gestalten den Q8 als sehr flexibles Werkzeug für Aufnahmen im Proberaum, auf der Bühne oder im Urlaub!
    Viele für diese Preislage unüblichen Features wie Compressor, Limiter oder Gain machen den Q8 zu einem idealen Gerät, wenn es darum geht, Musik aufzuzeichnen und dabei gut auszusehen!

    + Hochwertiges Mikrofon mit 24bit/96kHZ Aufnahme in WAV oder AAC (Leistung und Auflösung je nach Format)
    + Mikrofon austauschbar
    + Wide VGA, 720P und 3M HD (2304x1296p)
    + 720P/WVGA wahlweise in 30 ODER 60 FPS
    + 2x XLR-Eingang
    + XLR-Eingänge liefern Phantomspeisung
    + eingebauter Limiter, Compressor, Auto-Gain und Low-Cut-Filter
    + einfache Bedienung via Touchscreen
    + 160° Weitwinkelobjektiv für "Nahaufnahmen"
    + SD-Kartenslot kompatibel bis max. 128GB
    + HDMI-Anschluss zur Rechnerkommunikation
    + Große "Hardware"-Bedienelemente

    - leider nur 4x digitaler Zoom
    - etwas klobig und sperring
    - Ladekabel und Ersatz-Akku nicht im Lieferumfang
    - kleines Display
    No mum, that´s NOT Jack Sparrow, that´s Toumas Holopainen!!!


    Tyros4, MOTIF XF7, Pa3X Le Musikant, PC3Le6, KN5000, Fantom S

  2. #2
    King Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Hannover-Wettbergen
    Beiträge
    943

    Standard

    Gerade die Möglichkeit vernünftige Aufnahmen aus dem Mischpult heruas zu machen war für mich der Grund, das Gerät zu kaufen. Die üblichen Consumercamdorder haben nämlich keinen passenden und aussteuerbaren Eingang. Zudem lassen sich Aufnahmen mit Mikro und Kabel parallel machen.

    Die Videofunktionen sind eher rudimentär, reichen aber für Aufnahmen zu Eigenkontrolle etc. völlig aus. Auch einmal fremde Gigs aufzunehmen geht einfach und schnell. Die Bedienung erschließt sich auch dem Gelegenheitsnutzer schnell.

    Als Zubehör gibt es eine Halterung, mit der man die Kamera sicher an z.B. Mikrophonständer etc. anschrauben kann.

    Nicht ganz billig, aber sehr brauchbar.

Ähnliche Themen

  1. zoom mrs 1266
    Von hatti4 im Forum PA- und Bühnen-Equipment
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.2017, 11:25
  2. Zoom H2N Recorder
    Von kawatom im Forum Alles rund ums Zubehör
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.11.2015, 23:47
  3. "Zoom Q3 HD" sehr guter Handy Video Recorder in Full HD und HD Ton
    Von Musiker Lanze im Forum PA- und Bühnen-Equipment
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.08.2012, 09:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •