Keyboardforum by Musiker Lanze

Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Elite Member Avatar von Mr.Tyros
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Lensahn
    Beiträge
    537

    Standard Es werde Licht :)

    (Ich bin in der Kirche, ich darf das sagen )

    Fast so wichtig, wie eine gute Beschallungsanlage ist eine funktionierende Lichtanlage, sofern man die Tanzfläche stimmungsvoll beleuchten will oder sich selbst ein bisschen anstrahlen mag, ohne, dass das öde Licht aus der Neon-Sonne strahlen muss.

    Lichtanlagen gibt´s viele, von günstig bis teuer, von groß bis klein.

    Eine kompakte und kostengünstige Lösung ist das CLB 2.4 von Stairville, einer Thomann-Eigenmarke, und genau das schauen wir uns jetzt mal an :)

    Das CLB 2.4 ist ein kompaktes Set mit 4 PAR-Scheinwerfern, welche mit insgesamt 432 RGB-LED´s bestückt ist.
    RGB bedeutet, dass Rot, Grün und Blau als Grundfarben vorhanden sind.


    LED´s zeichnen sich durch die Langlebigkeit aus, verbrauchen zudem weniger Energie, als eine normale Glühlampe und erzeugt nur wenig Wärme, weshalb sie einerseits Umweldfreundlicher sind (da weniger Strom benötigt wird), andererseits aber auch wegen weniger Abwärme längere Zeit betrieben werden können und sogar näher an Objekten platziert werden können.

    Das System bringt eine Leistung von 50W und wird über ein normales Kaltgerätekabel, welches übrigens in langer Form bereits beiliegt, mit Saft versorgt.
    Ebenfalls im Lieferumfang: Ein kleiner Koffer. Dieser sieht von außen eher nach Tasche aus, ist aber innen gut gepolstert, bietet maßgeschneidert Platz für die Anlage und hat ein kleines Fach für Zubehör wie Kabel oder sonstiges.

    Auf Flugösen zur fliegenden Befestigung liegen bei, ein Stativ jedoch nicht, dies habe ich im Bundle dazu erworben, ein Boxenstativ mit 36mm Durchmesser ist aber vielleicht bei dem einen oder anderen schon vorhanden.

    Das CLB 2.4 bietet verschiedene Betriebsmodi. Für alle, die wenig programmieren wollen, hat sind bereits 14 vorinstallierte Shows auf Abruf vorhanden, welche sich übrigend durchaus für einen Auftritt eignen.
    Die Shows können über das Menü weiter editiert werden, also z.B. die Schnelligkeit der Wechsel oder die Frequenz des Stroboskops.
    Ein Color-Modus erlaubt es, das System in einer Wunschfarbe leuchten zu lassen, z.B. nur blau, aber alle 3 Farben können in 255 Stufen untereinander gemischt werden, ein reines Gelb ist aber nicht möglich.

    Im DMX Modus können verschiedene Dinge realisiert werden, darunter Fades, Lichtläufe, Stroboskop-Effekte und vieles mehr. Ich bin kein Profi bei DMX und verweise dort an die Experten.
    Hat man mehrere Systeme, können weitere auch im Slave-Modus betrieben werden, dafür kann man das im Master eingespeiste DMX-Signal weiterschicken, auch eine weitere Strom-Buchse ist vorhanden, sodass man theoretisch nur eine Steckdose benötigt.


    Last but not least der Sound to Light Modus. Hier reagiert das System über ein eingebautes Mikrofon auf die Musik und schaltet dann im Takt um, wie empfindlich das System reagiert, kann eingestellt werden

    Bedient wird das Gerät über 4 Taster, ein kleines Display zeigt dann an, welche Funktion man bearbeitet.

    20 Sekunden nach der letzten Eingabe erlischt das Display und nervt so nicht

    Der Abstrahlwinkel von 30° geht für ein System dieser Preislage voll in Ordnung, Systeme z.B. von Chauvet kosten mehr als das doppelte, bieten dann auch mehr.
    Der Clou: Jeder Scheinwerfer kann durch andere kompatible ausgetauscht werden, sofern diese ebenfalls einen 4-Pin-Anschluss haben.

    Mit den vorgefertigten Shows hat auch der Neuling eine gute Beleuchtung um sich und sein Umfeld in Szene zu setzen, per Sound to Light-Modus kann man auch passable, auf Musik reagierende Shows erzeugen.

    Fazit:
    Ein günstiges Komplettpaket für den Musiker mit geringen Ansprüchen an eine Beleuchtung, aber auch Entertainer, bei denen es nicht auf super-grelles Licht ankommt.
    Verpackt in einem stabilen Koffer mit Kabel und Flugösen bietet dieses Set alles, was man für den Einstieg braucht, ist aber dank DMX auch für fortgeschrittene Anwender geeignet.

    "You get what you pay for", so kann man alles zusammenfassen. Das CLB2.4 ist nicht perfekt, so fehlt z.B. eine reine gelb-Mischung und auch die Scheinwerfer an sich sind eher aus der Mittelklasse, fühlen sich etwas weniger wertig an, dafür kostet das Set mit 4 Scheinwerfern + Bar 150€, da ist es zu verschmerzen, da die Lichtausbeute und Funktionen in dieser Preislage mehr als nur zufriedenstellend sind.

    Wer nicht viel Geld hat, wird hier mit viel Licht und wenig Schatten belohnt.

    + preisgünstiges Komplettset
    + Inkl. Koffer und langem Stromkabel
    + LED-Technik, RGB
    + 14 vorgefertigte Programme, editierbar
    + Sound to Light Modus
    + DMX-Modus, darunter auch Slave
    + Strom und DMX auch als Send-Buche vorhanden
    + Scheinwerfer bei Bedarf austauschbar

    - kein reines Gelb möglich
    - Scheinwerfer eher Mittelklasse
    No mum, that´s NOT Jack Sparrow, that´s Toumas Holopainen!!!


    Danny/Yoshi: Tyros4, MOTIF XF7, Pa3X Le Musikant, PC3Le6, KN5000, Fantom S88

  2. #2
    Süchtiger Avatar von computabau
    Registriert seit
    22.08.2010
    Ort
    Berlin Neukölln
    Beiträge
    1.633

    Standard

    Danke für diese Infos,

    als Licht freak find ich es voll super, und überlege ob ich einen Grund find es kaufen zu müssen... - vor allem, wenn ich an die tollen "4 Lichtstangen" die Jürgen uns beim letzten Treffen mitbrachte (bzw. Frank), die mit ihren super Funktionen allerdings 650 Eus kosten..
    Eine tolle Alternative für den etwas kleineren Geldbeutel.

    Uta
    :p you can get it if you really want - auch Keybord lernen - but you must try, try and try, try and try

  3. #3
    Elite Member Avatar von Mr.Tyros
    Registriert seit
    19.03.2014
    Ort
    Lensahn
    Beiträge
    537

    Standard

    Die Qualität steht in keinem Vergleich zu einem teuren Chauvet-Produkt, das gebe ich direkt zu
    Für den heimischen Partykeller oder auf der Bühne ohne harten Einsatz ist das Set aber bestens geeignet :)

    Auch als Einsteigerprodukt zum erlernen von Features, wie DMX, ist das Set ideal gedacht
    No mum, that´s NOT Jack Sparrow, that´s Toumas Holopainen!!!


    Danny/Yoshi: Tyros4, MOTIF XF7, Pa3X Le Musikant, PC3Le6, KN5000, Fantom S88

Ähnliche Themen

  1. Ein Forum speziell für PA und Mischpulte, Beschallung und Licht-Technik
    Von Musiker Lanze im Forum PA- und Bühnen-Equipment
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.09.2016, 10:59
  2. ich werde sehr schnell ausgellogt
    Von georg4006 im Forum Fragen und Infos zum Forum
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 09:50
  3. es werde Licht auf der Bühne
    Von soundexpress im Forum PA- und Bühnen-Equipment
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.2006, 22:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •