Keyboardforum by Musiker Lanze

Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.040

    Standard Neue Sample-library von Spitfire Audio

    Wer sich für Orchester-, bzw. Streichersamples interessiert, sollte hier mal reinhören. Spitfire Audio ist schon sehr lange mehr
    als ein Geheimtipp, allerdings auch nicht gerade billig. Es gibt zur Zeit bis 31.08 ein Einführungsangebot einer neuen Streicher-
    library mit "nicht statischen" Steichersamples (sogenannte evolutions). Hört einfach mal rein. Die Bibliothek kann mit dem
    kostenlosen NI Kontakt-Player benutzt werden.

    https://www.spitfireaudio.com/shop/a...gs-evolutions/

  2. #2
    King Avatar von Zierenberg
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    872

    Standard

    Hallo Hadi,


    wieder ein guter Tipp von Dir! Weißt Du zufällig wie man das nicht statische Sampling dort umgesetzt hat? Ich hatte mal die Idee zu mehreren tonal gleichen Aufnahmen, welche als Velocity-Layer (vertikal) wie üblich, jedoch auch per Zufallgenerator (horizontal) verarbeitet werden. Also würde eines bei dieser Idee verarbeiteten Sample-Kits die 8fache Größe eines herkömmlichen 8-fach Velocity-Layer-Sample-Kits haben, wenn 7 alternative Samples pro Velocity-Layer eingesetzt würden....

    Grüße,
    René
    Geändert von Zierenberg (26.08.2017 um 13:22 Uhr)

  3. #3
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.040

    Standard

    Hallo René,

    normale Streicherbibliotheken verwenden einfach pro Ton und Spielweise ein sample, z.B. C legato. Das wird entweder nur von einem
    Spieler aufgenommen oder einem ganzen Streichorchster. Damit das nicht zu statisch klingt, werden jetzt mehrere Aufnahmen in
    gleicher Lautstärke und Artikulation aufgenommen und meist in zufälliger Reihenfolge abgespielt (round robin).

    Die Evolutionsachen von Spitfire gehen anders vor. Bereits in der Aufnahme eines samples wird von einem "geraden" Ton die Streicher
    durch eine Veränderung der Spielweise (Bogenhaltung, Vibrato etc.) zu einer hörbaren Abwandlung aufgenommen (man muss schon
    den Ton länger halten umd eine Veränderung festzustellen). Jetzt gibt es viele Spieltechniken auf Streichinstrumenten, die ganz
    unterschiedliche Klangergebnisse bringen (auch aus dem Bereich "Neue Musik"). Spitfire Audio hat diese unterteilt in traditionell,
    episodisch und extrem. Im EVO-Grid kann man nun diese verschiedenen Spielweisen auswählen und auf Tonbereiche setzen.

  4. #4
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.040

    Standard

    Das Prinzip wird auch im folgenden Video vorgestellt

  5. #5
    King Avatar von Zierenberg
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    872

    Standard

    HaDi, danke für die Info!

    René

  6. #6
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.040

    Standard

    Es gibt schon wieder eine neue Orchester-library von Spitfire, die im Augenblick zum Einführungspreis angeboten wird:




Ähnliche Themen

  1. Sample-Voice im Pattern/Songmodus
    Von Stormymonday im Forum Yamaha Motif XF/XS
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.08.2017, 23:13
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2017, 13:26
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.10.2014, 16:16
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.10.2014, 18:28
  5. Patch Library für KN 7000
    Von Wolle43 im Forum Technics Software
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.06.2010, 19:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •