Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Kopfhörer gesucht

  1. #1
    King Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Hannover-Wettbergen
    Beiträge
    937

    Standard Kopfhörer gesucht

    Ich wäre einmal für Empfehlungenn dankbar.....

    ich spiele normalerweise mein PA 4 X über eine NANO 600, muss aber mit Rücksicht auf die Nachbarn auch gelegentlich mit Kopfhörer spielen. Zurzeit ist das ein Beyerdynamics DT 770 Pro (250 Ohm). Aber auch zum Bearbeiten von Styles benutze ich lieber den Kopfhörer. Nachdem ich jetzt Gelegenheit hatte, einmal diese Bearbeitung mit Studiomonitoren zu machen, kommt mir der Klang dieser Kopfhörer nur noch eher zweitklassig vor.

    Gibt es da eventuell einen Tipp, was man anstelle dieses Kopfhöreres nehmen kann, ohne sich zu stark zu verschulden?

  2. #2
    Senior Member Avatar von Nordlicht
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Bad Oldesloe
    Beiträge
    70

    Standard

    Hallo,

    ich hatte hier schin mal etwas zum Thema Kopfhörer geschrieben, vielleicht hilft das weiter... http://www.technicsforum.de/showthre...ll=1#post74941

  3. #3
    King Avatar von Snoopy
    Registriert seit
    29.11.2013
    Ort
    Wittmund in Ostfriesland
    Beiträge
    758

    Standard

    Hi Georg,

    der Peter Schips schreibt dazu sinngemäß in anderen Foren :

    "Vernünftiges Abmischen geht nur über Studiomonitore, alles andere ist meist ein schlechter Kompromiss".

    Soll heißen : Du wirst mit keinem Kopfhörer soetwas auch nur annähernd wie mit Studiomonitoren hinbekommen, egal wie tief Du ins Portemonnaie greifst...

    Auch mit preislich 4-stelligen Profi-In-Ears nicht...

    ( Wobei es ja da auch Leute gibt, die auf ihre 30 Euro mp3-Ohrdingens schwören )
    Gruß aus Ostfriesland

    Holger
    - - - - - - - - - - - -
    ( KORG PA4X-76 Musikant / Roland FR-3X )

  4. #4
    Senior Member Avatar von FeV
    Registriert seit
    25.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    69

    Standard

    Ich liebe meinen Stagediver 4
    http://www.inear-monitoring.eu/de/pr...stagediver.htm

    Gibt es auch Maßgefertigt als LifePro4:
    http://www.inear-monitoring.eu/de/pr...epro-serie.htm

    Ersetzen meine Lautsprecher zu Hause aus Rücksicht zu meinen Nachbarn


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  5. #5
    Senior Member Avatar von FeV
    Registriert seit
    25.01.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    69

    Standard

    Wenn es nix für in die Ohren sein soll, schicke ich die Kombi von Adam Audio als meine Empfehlung ins Rennen. Klingt auch bei Zimmerlautstärke

    Adam Audio A5X mit Sub8


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  6. #6
    Profi Member Avatar von Balou
    Registriert seit
    16.09.2012
    Ort
    Rheinland bei Köln
    Beiträge
    410

    Standard

    Hallo Georg,

    da solche Boxen viele Jahre halten, würde ich nicht so sehr sparen. Ich empfehle das neueste Produkt der Firma Neumann: KH 80 DSP

    http://www.neumann-kh-line.com/neuma...s_KH80_DSP_A_G

    https://www.thomann.de/de/neumann_kh...f=search_prv_2

    Ich besitze den Vorläufer der KH120 und arbeite täglich mit diesen Boxen - sie sind einfach klasse! Nutze die 30 Tage Money-back der großen Versandhäuser und teste es zu Hause aus. Ich glaube nicht das Du die Boxen zurück senden wirst.

    VG

    Balou

  7. #7
    Elite Member Avatar von Playboy
    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    569

    Standard

    Hallo Georg,

    nutze fast nie Kopfhörer, jedoch wenn diese:
    https://de-de.sennheiser.com/in-ear-...ie-800-keramik

    Zu den ie 800 habe ich mir von einem Hörgeräte Fachgeschäft passende Inlays für meine Ohren fertigen lassen.
    Das Paar für 85 Euro.
    Damit kannst Du selbst 6 Stunden, ohne Druckgefühl arbeiten.

    Hier noch ein Testbericht:

    http://kopfbox.de/testberichte/sennh...0-testbericht/
    Geändert von Playboy (06.12.2017 um 00:34 Uhr)
    __________________
    Euer Playboy

    Das "alte" Hobby ... lässt mich spielen ....
    VSTś, Hauptwerk, vArranger, Yamaha Montage 6, Yamaha Genos, Yamaha Reface DX, Korg Kronos 61, Korg Pa4x, Korg Radias, Korg PA600 Expander, Roland Integra 7, Roland BK 7m, Ketron SD 1000, diverse analoge / digitale Wersi Modelle, Boehm und meine 3 manualige Orgel

  8. #8
    King Avatar von Zierenberg
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    944

    Standard

    Hallo Georg,

    ich verwende seit Jahrzehnten viel Kopfhörer. Ausschl. mit Kopfhörern gute Mischungen zielsicher zu erstellen ist ein wenig wie die Frage nach der einerlegenden Wollmilchsau, es ist für unsere Ohren ein Problem, nicht für den Kopfhörer. Bei einem guten Kopfhörer sollte man auch an den Wandler und den passenden Amp denken. Das was ich verwende ist Aqvox USB 2D/A MKII (Wandler inkl. Amp) mit Sennheiser HD800 und AKG K550 MKII. Sowie extra noch den den TEAC HA 501 (Amp). Eine sehr gute Kombi, allerdings ist die Wandlung vom Rechner (norm. Windows Treiber funzt) bei mir ohne Upgradetechnik, welche Aqvox anbietet auf 16Bit und 44,1khz beschränkt. Die Kosten inkl. einem Aqvox USB Kabel von dem was ich aufzählte belaufen sich auf etwa 3.000,-. Der Sennheiser ist ein Hifi-Kopfhörer, als Monitor nicht sonderlich spezialisiert, soweit ich weiß, aber absolut ausreichend, dafür aber echt gut am Ohr. Den AKG K550 MKII nutze ich wenn ich mal wieder Singen will, aber auch als Gegen-Monitor Kopfhörer. Er ist nicht so teuer (etwa 190,-), er hat gewisse Sonderheiten, zum Beispiel kann er viel Bass abbilden spiegelt den Mix anders als der Sennheiser HD800, mehr auf das norm. stereo Bild fokussiert, während der HD 800 mehr von MS (Mitte-Seiten) Einstellungen darstellen kann, das geht dann mehr in die Tiefe bei dem. Leider kann ich Dir keinen anderen Rat geben.


    Grüße,
    René

  9. #9
    King Avatar von Georg
    Registriert seit
    22.12.2004
    Ort
    Hannover-Wettbergen
    Beiträge
    937

    Standard

    Danke für Eure Tipps.....

    Noch ein Satz Lautsprecher kommt einfach aus Gründen des Platzes und der Praktikabilität nicht in Frage, auch wenn ich weiß, dass das sicherlich der bessere Weg ist. Ich brauche auch keine technische Lösung für professionelle Ansprüche, wenn es bedeutet, mehrere tausen Euro ausgeben zu müssen. Mein Anspruch liegt da etwas niedriger, weil es "nur" um die grundlegende Bearbeitung von vorhandenen Styles von Drittanbietern geht. Das Feintuning mache ich dann ohnehin mit der NANO 600, weil letztlich damit die Sache klingen muss. So sehr, wie ich gutes Equipment zu schätzen weiß, muss das alles im Rahmen meines Hobbys bleiben.

    Ich habe mir den einen angesprochenen Kopfhörer bestellt und werde einmal sehen (hören), ob das eine Verbersserung in Relation zu dem vorhandenen ist.

    Ich bin nur ein wenig angefixt, weil ich mir kürzlich eine privaten Workshop bei Jürgen geleistet habe und dort haben wir mit seinen Monitoren gearbeitet. Da habe ich Sachen gehört, von denen ich nicht wußte, dass sie vorhanden sind;-).
    Geändert von Georg (06.12.2017 um 09:58 Uhr)

  10. #10
    Senior Member Avatar von Tastenwolf
    Registriert seit
    16.03.2015
    Ort
    06792 Sandersdorf-Brehna
    Beiträge
    62

    Standard

    Hallo Georg,
    der Beyerdynamic DT 770 Pro ist ein sehr guter Kopfhörer, ich verwende den auch und bin mit dem Klang sehr zufrieden. Das Problem dieses Modells ist jedoch seine „Ehrlichkeit“, er fügt nichts hinzu und läßt auch nichts weg, was bei Monitoren durch Raum und Luft schon passieren kann und auch passiert, der Kopfhörer produziert direkt am Ohr ohne Umwege und Einflüsse was aus der Signalquelle heraus kommt und verdeutlicht somit auch merklich die Charakteristik der Keyboards. D.h. ich höre die Ausgewogenheit meines Yamaha-Keyboards, was manche „weichgespült“ nennen bzw. die Direktheit des Korg-Keyboardes, was vor allem Livemusiker schätzen. Ein anderer Kopfhörer löst da kein Klangproblem, er verändert allenfalls den persönlichen Klangeindruck entsprechend seiner Charakteristik und der Hörervorlieben. Zu diesem Ergebnis komme ich jedenfalls am Ende immer wieder, so oft ich alle meine Modelle miteinander vergleiche.
    Sinnvoll wäre aus meiner Sicht die Verwendung von Monitoren und Kopfhörern, welche sich im Klangcharakter so nahe wie möglich kommen, um ähnliche Ergebnisse zu erzielen.
    „Weniger ist oft mehr, vielleicht auch bei unseren Ansprüchen...“
    LG von Wolfgang

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. AP131 - Design Bluetooth Kopfhörer
    Von Musiker Lanze im Forum Hilfreiches im Musiker Alltag
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.07.2013, 00:48
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.08.2012, 10:05
  3. 2 Keyboards, 1 Kopfhörer
    Von Cider im Forum Technics Instrumente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 13:23
  4. KN1000 - Kopfhörer/Pedal
    Von Mokkel im Forum Technics Instrumente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 15:33
  5. Welcher Kopfhörer taugt was
    Von wanni im Forum Alles rund ums Zubehör
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.11.2006, 21:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •