Keyboardforum by Musiker Lanze

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 107
  1. #91
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Auch schon fast "Neue Musik": Besondere Coverversion


  2. #92
    Administrator Avatar von Musiker Lanze
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Espenhain Nähe Rötha bei Leipzig Sachsen
    Beiträge
    12.310

    Standard

    einfach grässlich aber das Video kannte ich schon...hatte mal irgendwer irgendwo gepostet.

  3. #93
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Es gibt durchaus aus Leute aus dem Popbereich, die sich an Komponisten der "Neuen" Musik trauen und ohne Hurzfaktor
    etwas Umarrangieren. Ich bin mir nicht sicher, ob viele hier mit dem Namen "William Orbit" etwas anfangen können. Bekannter
    dürfte seine Arbeit mit Madonna sein (u.a. Keyboards auf "Frozen"). Dieser Orbit hat auf einer eigenen CD "Pieces in a modern style"
    neben Beethoven, Vivaldi, Satie auch Cage und Görecki gestellt. Seine Versionen sind natürlich stark durch Synthesizer geprägt
    und es gab eine Antwort von Ann Sophie Mutter, die die gleichen Stücke im Original auf einer CD brachte.



    Das Original:

    Geändert von HaDi (25.01.2018 um 21:40 Uhr)

  4. #94
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Nun zu "Minimal Music": Als Gegenstück zur seriellen Musik wurde in Amerika eine Musik entwickelt, die eher das Rhytmische in den Vordergrund
    rückt und aus verschiedenen Musikkulturen Techniken und Ideen aufnimmt (von afrikanischer über Gamelan- bis indischer Musik). Mal wieder
    aus Wikipedia, hier die wichtigsten Merkmale dieser Musik:

    "Es gibt eine Reihe von stilistischen Merkmalen:


    • repetitive Strukturen, die u. a. durch die Aneinanderreihung und ständige Wiederholung kleinster motivischer (melodischer, rhythmischer oder harmonischer) Zellen oder "pattern" entstehen
    • stabile Harmonik, tonale Musiksprache mit vielen Konsonanzen und subtraktive Prozesse: Durch Hinzufügen oder Fortnehmen einzelner Noten der motivischen Zellen werden diese in ihrer rhythmischen Struktur verändert.
    • Phasenverschiebungen, Überlagerungen, Akzentverschiebungen der motivischen Zellen in verschiedenen Stimmen lassen einen Klangteppich entstehen
    • Kontinuität und Vermeidung von Spannungsaufbau.
    • Klangfarbe und -dichte werden wenig verändert.
    • Es entsteht der Eindruck, Fragmente aus einem permanenten musikalischen Kontinuum zu hören.
    • erweiterter Zeitbegriff: Neue Dimensionen in der Dauer der Stücke - von wenigen Sekunden oder Minuten zu Stunden, Tagen, Wochen
    • positive Funktion des Vergessens"


    Die ersten Komponisten aus diesem Bereich sind La Monte Young und Terry Riley. Da La Monte Young sehr starke Nervem voraussetzt, hier
    etwas von Terry Riley, der sich besonders mit indischer Musik auseinander setzte. Nach diesem Stück hat sich auch eine Popgruppe benannt:



  5. #95
    Elite Member
    Registriert seit
    02.09.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    685

    Standard

    gelöscht wegen Fehler.
    Geändert von Lutz (26.01.2018 um 20:02 Uhr)
    Gruß Lutz

  6. #96
    Elite Member
    Registriert seit
    02.09.2012
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    685

    Standard

    Zitat Zitat von HaDi Beitrag anzeigen
    Auch schon fast "Neue Musik": Besondere Coverversion
    Das war auch die Meinung von Hans Lieberg, dass man sich bei moderner Musik eigentlich nicht verspielen kann. Alles ist kreativ.
    Es gibt viele Videos im Web, in denen Leute ernsthaft annehmen, dass sie spielen können.
    Bloß der Typ klimpert zu einem Midifile darauflos und Gesang soll auch etwas anderes sein. Wenn er es doch so machen würde wie viele andere.
    Gruß Lutz

  7. #97
    Profi Member Avatar von Vangelisa
    Registriert seit
    07.01.2014
    Ort
    21529 Kröppelshagen (östlich von Hamburg)
    Beiträge
    430

    Standard

    Da hattest du mich aber neugierig gemacht wegen La Monte Young... Die starken Nerven meinst du wohl wegen der Länge zumindest einer seiner Alben(the well tuned piano), oder ? Ansonsten waren meine Nerven dabei lange nicht so strapaziert wie bei deinen früheren Beispieln. Wenn ich die Wahl hätte zwischen deutschen Schlagern und La Monte für 2 Stunden würde ich glatt letzteren wählen .... Sind aber nur meine 2cts , ymmv(eure 2cts sehen sicherlich anders aus.... )

    Oh und das Video von JMJ : danke für die Erinnerung daran , das guck ich mir immer wieder gern an.

    Kerstin

    P.S.
    Auch schon fast "Neue Musik": Besondere Coverversion
    Der hat seine Strafe schon gekriegt..... er sitzt ja schon im Gefängnis - - - guckt mal genau hin !
    Geändert von Vangelisa (27.01.2018 um 00:26 Uhr)

  8. #98
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Zitat Zitat von Vangelisa Beitrag anzeigen
    Da hattest du mich aber neugierig gemacht wegen La Monte Young... Die starken Nerven meinst du wohl wegen der Länge zumindest einer seiner Alben(the well tuned piano), oder ?
    Nein, eher wegen seinen gefürchteten "drift studies"


  9. #99
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.168

    Standard

    Wer auch zu den Minimalisten gezählt wird, heute aber dieses Bezeichnung nicht mehr gerne hört, sind Steve Reich und Philip Glass.
    Hier eines der älteren Stücke von Steve Reich, das ich in der alten Oper mit dem Steve Reich Ensemble selber gehört habe: drumming



    Eine gute Übung in Sachen Rhythmus

    Und gleich hinterher ein Stück von Philip Glass zu einem wirklich sehenswerten Film (ohne ein gesprochenes Wort ): Koyaanisqatsi


  10. #100
    Gott Avatar von HaDi
    Registriert seit
    11.07.2013
    Ort
    Langenselbold bei Frankfurt, Hessen
    Beiträge
    1.168

    Standard

    So und gleich noch mal ein Glass hinterher. Da er mehrere Opern geschrieben hat, ein Auszug aus Satyagraha:


Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.12.2016, 16:27
  2. ich hab mir mal einen "geflötet" auf der Quena und meiner neuen Crystal Flute
    Von Musiker Lanze im Forum Eigene Videos von Euch
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.11.2013, 21:41
  3. Die Foren-Benutzertitel und wie Ihr einen neuen Titel "erwerben" könnt
    Von Musiker Lanze im Forum Fragen und Infos zum Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2008, 01:17
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.03.2007, 15:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •