Keyboardforum by Musiker Lanze

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31
  1. #1
    Administrator Avatar von Musiker Lanze
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Espenhain Nähe Rötha bei Leipzig Sachsen
    Beiträge
    12.310

    Daumen hoch Das dürfte die Zukunft der neuen Generation von Synthesizer/Workstations werden

    Im Bereich Synthesizer/Workstation hat sich zwar in den letzten Jahren schon einiges getan, aber ich würde mal sagen das, was hier auf der Namm 2018 vom Hardware-Entwicklers Yudo aus Japan vorgestellt wurde und zwar, der Neuman-2 Synthesizer, da dürfte in Zukunft die Reise hin gehen.

    Interessenten sollten sich mal in Ruhe den Bericht darüber HIER durch lesen. Und auch mal ganz unten das Video ansehen.




  2. #2

    Standard

    Hi Lanze,
    kann man da auch einen externen Monitor zur Text anzeige anschliessen. Das wäre wichtig zu wissen.

  3. #3
    Administrator Avatar von Musiker Lanze
    Registriert seit
    10.01.2005
    Ort
    Espenhain Nähe Rötha bei Leipzig Sachsen
    Beiträge
    12.310

    Standard

    haha...ja...das wäre wahrscheinlich die erste Frage die mancher User aus dem Yamaha Forum stellen würde. Und die 2. wäre...“wie klingen denn meine Midifiles darauf?“

  4. #4
    Gott Avatar von Zierenberg
    Registriert seit
    06.09.2014
    Ort
    Hilter bei Osnabrück Niedersachsen
    Beiträge
    1.007

    Standard

    Sehr interessant, wenn ich das sehe bin ich etwas zwiegespalten. Ich habe ja schon ein Touch-Key. Die Bedienung ist zu mindest am Anfang tats. etwas "hackelig", aber man gewöhnt sich daran. Die Vorteile sind die leicht zu reinigende Oberfläche und die per sé leuchtenden Taster, allerdings: ein anfassbarer Fader gibt einem einen Widerstand und übt eine Bewegung aus, wo auch Informationen weiter gegeben werden wie die Anschläge, das Schmieren und Klicken über den Flächen braucht die Augen darauf, wenn man sicher gehen will das dort per Anzeige was passiert ist - und ob (bei Bedarf) der max oder min Wert erreicht wurde. Auch passieren auf den Klick- und Schmier- Flächen mehr "Verschmierer und Verklicker" als auf Hardware - Bedienelementen.

    Ein weiterer Vorteil ist die Langlebigkeit der großen Displays, wenn man an alte gebrauchte Keys denkt, dann denkt man an, wenn auch nur einzelne, nicht mehr richtig funktionierende Bedienelemente, Knobs, Knöpfe, Taster und Fader, etc.. Dagegen würde ein Ausfall eines speziellen Touchsensitiven Bildschirmes, das ganze Key lahm legen - oder den Rechner, das Pad, das Handy dann zwingend benötigen.

    Alles in Allem siehts nach "Gleichstand" aus. Denken wir mal weiter:

    Die Optik ist nat. das A&O, solche Bildschirme mit ihren leuchtenden Flächen wirken anziehend, das merkt man spätestens im Sommer, wenn man im Dunklem am Laptop sitzt. So auch auf uns Menschen. Es reizt, ganz klar. Man kann riesige einzeichenbare und mega-komplexe Hüllkurven generieren, oder tolle Analyzer darstellen, ja nat. auch riesige Sequenzer mit vielen Spuren - und dann wird einem klar das hier Totschlagargumente einzug erhalten. Größer bebilderte Presets, welche schneller erkannt werden....

    Auch das Customizing erhält wahnsinnig tolle Möglichkeiten, wie Farbgebung oder abschalten, neuanordnen von ganzen Bediengruppen. Keine Frage, die Display-Bedienungen werden nun kommen, das sieht nach reiner Logik aus. Deswegen wird die klassische Bedienung nicht weichen, es wird immer Leute geben, welche das oder das dann oder dann gut und besser finden.

    Sozusagen kommt also nur eine neue Generation von Keys und Modulen heraus - ich finde das erstmal spanned. Der Nachteil iwe Vorteil solcher Geräte dürfte ihre optische Erscheinung sein, welche - wie man sagt "das Auge isst mit" nat. auch den potenziellen Kunden "vernebelt". Ein tolle grafische Darstellung wird zumindest die ersten Keys davon in ihrem Sound relativiert wichtig erscheinen lassen, da die ersten Modelle in der Hinsicht konkurrenzlos erscheinen werden. Zu Grunde wird dann mehr oder weniger immer oder nur vermehrt Computertechnik liegen, das die ganzen Softwaresynths nat. endlich in die Hardwarewelt übertragen, das wurde aber auch Zeit!

    Also - ich freue mich darauf. Wenn man bedenkt wie ausgereift und umfangreich die Softwaresynthis und Klangerzeuger schon sind, und wie einfach und gut klingend dementsprechnende Hardware ist, dann liegt es nur noch an der Implementierung und dem grafischen Know-How - wie gut die Geräte werden. Ein typ. Key-Case dürfte so etwa 300 bis 800,-€ den Endverbraucher kosten. Nimmt man einen Mittelwert und pulvert einen Touchscreen, ein Laptop-Innenleben mit einer 100,-€ Soundkarte daran, rechnet für Software noch ordl. was drauf, dann wird es solche "Schlachtschiffe" für unter 2.500,-€ geben. Damit liegen diese unter bisherigem "Top-Niveau" alá Montage und Co. Das soll heißen diese Dinger müssen auch günstiger werden, das wird dann das letzte Totschlagargument für grünes Licht am Markt diesem neuen Keytyps sein.

    Eig. müsste man nur ein Programmierer sein - oder die passende Begeisterung haben - und schon können hier ganz neue Firmen und Zusammenschlüsse die Keywelt erobern. Konsequent umgesetzt hat es bisher als erster Viscount, mit dem Physis Piano. Da kann man dann auch lesen - wie die hier noch nicht grafisch aufgemotzte - "Flächenbedienung" ankam und welche offensichtlichen Nach- aber auch Vorteile damit im Verbund stehen.

    Grüße,
    René
    Geändert von Zierenberg (30.01.2018 um 10:48 Uhr)

  5. #5
    Profi Member Avatar von Balou
    Registriert seit
    16.09.2012
    Ort
    Rheinland bei Köln
    Beiträge
    463

    Standard

    Zitat Zitat von MrRap Beitrag anzeigen
    Hi Lanze,
    kann man da auch einen externen Monitor zur Text anzeige anschliessen. Das wäre wichtig zu wissen.

    ...und hat das Key auch einen Notenständer, schließlich hat der ordentliche Musiker Berge von Noten...

  6. #6
    XL Member Avatar von backtoyamaha
    Registriert seit
    21.08.2017
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    188

    Standard

    Auweia, zum Glück hat er wenigstens noch weiße und schwarze Tasten und der Notenständer oberhalb des Displays. Bleibt abzuwarten, ob das Teil so angenommen wird.
    Gruß Mario

    Yamaha GENOS Novation Ultranova

  7. #7
    Elite Member Avatar von Playboy
    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    615

    Standard

    Das ist sicherlich kein Key für einen sparsamen Genos User ... das so ein Teil überhaupt Erwähnung findet :)
    Orgeln sind doch schon zu teuer.
    __________________
    Euer Playboy

    Das "alte" Hobby ... lässt mich spielen ....
    VSTś, Hauptwerk, vArranger, Yamaha Montage 6, Yamaha Genos, Yamaha Reface DX, Korg Kronos 61, Korg Pa4x, Korg Radias, Korg PA600 Expander, Roland Integra 7, Roland BK 7m, Ketron SD 1000, diverse analoge / digitale Wersi Modelle, Boehm und meine 3 manualige GALAXIS 2018

  8. #8
    XL Member Avatar von backtoyamaha
    Registriert seit
    21.08.2017
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    188

    Standard

    Ich denke Bernd, daß so ein abgefahrenes Teil schon erwähnt werden sollte und wenn es ein Prestigeobjekt für Höherbetuchte wird. Spielen zu können ist da oft Nebensache. Wieviele stellen sich einen Steinway-Flügel ins Wohnzimmer und stellen einen Pianisten dafür ein. Solls alles geben.
    Gruß Mario

    Yamaha GENOS Novation Ultranova

  9. #9

    Standard

    Warum sollte das was für Höherbetuchte sein? Die Hardware macht hier sicher nicht den grossen Preis aus.
    Das Know How liegt in der Software und die wie ich finde ziemlich Coole Idee.

  10. #10
    Junior Member
    Registriert seit
    15.01.2012
    Ort
    Bad Liebenstein OT Schweina in Thüringen
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo Harald,
    der junge asiatische Musikfreund im Video erklärt die Sache ja schon ganz ordentlich, er sollte aber vielleicht gelegentlich erstmal eine Klavierstunde besuchen. Das gleiche trifft allerdings auch für die meisten "Vorführer" des "Genos" auf der NAMM 2018 zu

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die neuen MX-BK/BU Synthesizer von Yamaha
    Von Musiker Lanze im Forum Yamaha MoX/MoXF
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 17:54
  2. Generation Preset
    Von HaDi im Forum Diverses
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2016, 18:07
  3. Anzeigedauer im A&V in Zukunft 12 Wochen, danach muß die Anzeige erneuert werden
    Von Musiker Lanze im Forum Private An- & Verkaufs-Börse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.05.2015, 19:07
  4. Neue Foren Rubrik in Sachen Yamaha Workstations
    Von Musiker Lanze im Forum News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 00:07
  5. Musik für die ältere Generation
    Von georg4006 im Forum Sehenswerte und witzige Videos aus dem Internet
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 19:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •